Ziele

Die Verkehrswende ist eine deutschlandweite Aufgabe – aber mit vielen regionalen und lokalen Aspekten…

NEMO: Verkehrsmodelle für eine gute Zukunft

 

Es gibt viele gute Gründe, nachhaltige Lösungen für das Verkehrssystem in Städten zu schaffen: Klimaschutz, die Reduzierung von Luftschadstoffen, die gerechte Verteilung des öffentlichen Raums – alles sind Faktoren für lebenswerte und attraktive Städte. Gerade in Metropolen wie dem Ruhrgebiet ist das herausfordernd: Die Region ist mit ihrem dichten Netz an Verkehrswegen überwiegend auf das Auto zugeschnitten. Gleichzeitig erfindet sich das Ruhrgebiet aktuell neu. Der montan-industrielle Strukturwandel hat Platz für Neues gemacht. Der Umbau der Emscher vom zentralen Abwasserkanal zurück zu einem natürlichen Flusslauf eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, die Mobilität in der Region neu zu gestalten.

Das Forschungsprojekt NEMO (Neue EmscherMobilität) setzt genau hier an.

 

Verkehrswende einfach machen: Die überregionalen Ziele von NEMO

Die Verkehrswelt befindet sich derzeit in einem Umbruch: Neue Konzepte und Technologien stehen in den Startlöchern. Gesellschaftliche Veränderungen bringen neue Mobilitätsbedürfnisse. Die übergeordneten politischen Rahmenbedingungen für diese Verkehrswende müssen grundlegend angepasst werden.

Dafür muss aber auch auf regionaler und lokaler Ebene gezeigt werden, wie eine Verkehrswende praktisch funktioniert. Für das Ruhrgebiet bedeutet das: Die Städte müssen diesen Weg als regionale Gestaltungsaufgabe angehen – ohne den Blick für ihre Bürgerinnen und Bürger zu verlieren.

Das Projekt NEMO unterstützt die Verkehrswende im Kern des Ruhrgebiets. Durch die Verbindung von städtebaulicher, verkehrsplanerischer und umweltökonomischer Expertise und der direkten Einbindung der Menschen vor Ort entstehen integrierte Szenarien: belastbare Zukunftsvisionen der Mobilität in der Region.

 

Ruhrgebiet – mach dich auf den Weg: NEMO regional

Unser Forschungsteam stellt mit Analysen, Modellen und Visionen dar, wie sich die Mobilität im Ruhrgebiet positiv entwickeln kann. In vier Untersuchungsräumen mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen bringen wir die Verkehrswende auf die lokale Ebene. Im engen Austausch mit den Menschen vor Ort konzentrieren wir uns dabei auf die Aspekte Klimaschutz, Gesundheit und „sicher mobil – in jedem Alter“. Damit liefern wir wertvolle Entscheidungsgrundlagen für Politik und Gesellschaft, um alte Strukturen zu überdenken und neue Ansätze auszuprobieren.

Vertreterinnen und Vertreter aus der regionalen und kommunalen Planung und Politik können die gewonnenen Erkenntnisse als Grundlage für ihre strategischen Überlegungen einsetzen. Neue Impulse erhalten wir auch von den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort, die in die Entwicklung der Szenarien eingebunden sind. Sie sind zur aktiven Mitarbeit eingeladen und können so selbst die neue Mobilität in ihrem Umfeld mitgestalten.

Das Besondere an NEMO

 

Was brauchen die Menschen vor Ort?

 

Politik in der Pflicht

Projektkonsortium
Strategische Partner
Gefördert durch