Projektteam

Das interdisziplinäre NEMO-Team untersucht, wie ein nachhaltiges Mobilitätssystem im Bereich der Emscher aussehen kann. Mit dabei sind folgende wissenschaftlichen Partnerinnen und Partner:

Das Projektteam

ISS

Das Institut für Stadtplanung und Städtebau (ISS) der Universität Duisburg-Essen (UDE) beschäftigt sich vor allem mit interdisziplinärer Forschung – die Stadt wird dabei in Bezug zu Themen wie Mobilität, Energie, Gesundheit und Lebensqualität gesetzt.

www.uni-due.de/staedtebau

Prof. Dr. J. Alexander Schmidt

Projektleitung

alexander.schmidt@uni-due.de

Studium der Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart und der University of California Berkeley (1978). Promotion an der Universität Stuttgart über Evolutionsprinzipien im strukturellen und formalen Wandel, die für die Modellierung von Transformationsprozessen in der bebauten Umwelt verwendet werden können (1989). Seit 1998 Leiter des ISS. Beratung von staatlichen und öffentlichen Akteuren auf nationaler und internationaler Ebene in den Bereichen Stadtplanung, Städtebau und Stadtforschung seit über 25 Jahren.


alexander.schmidt@uni-due.de

Janka Lengyel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Janka.lengyel@uni-due.de

Sara Klemm

Projektkoordination NEMO

sara.klemm@uni-due.de

DIALOGIK

DIALOGIK ist eine gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH mit Sitz in Stuttgart. Das Team erforscht Kommunikations- und Kooperationsformen im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft systematisch und anwendungsorientiert.

www.dialogik-expert.de

Dirk Scheer

Projektleitung DIALOGIK

scheer@dialogik-expert.de

Studium der Politikwissenschaft und Romanistik an den Universitäten Heidelberg und Sevilla. Promotion an der Universität Stuttgart (2013). Senior Researcher am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) von 2000 bis 2008 sowie am Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart von 2008 bis 2017. Seit 2011 Senior Researcher bei DIALOGIK sowie seit 2017 in gleicher Funktion am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).


scheer@dialogik-expert.de

Frank Dratsdrummer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

dratsdrummer@dialogik-expert.de

Wilfried Konrad

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

konrad@dialogik-expert.de

ZLV

Das Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) ist eine interdisziplinäre zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Duisburg-Essen (UDE). Das ZLV spielt eine tragende Rolle bei der Ausgestaltung, Koordination und Umsetzung des UDE-Profilschwerpunkts „Urbane Systeme.“

www.uni-due.de/zlv

PD Dr. habil. Ani Melkonyan

Associate Professor

ani.melkonyan@uni-due.de

Studium der Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt auf mathematische Modellierung an der Yerevan State University, Armenien (2009). Promotion in angewandter Klimatologie an der Universität Duisburg-Essen (2011). Habilitation über die Auswirkungen des Klimawandels auf den Landwirtschaftlichen Sektor in Entwicklungsländern. Seit 2016 Vorstandsmitglied und Associate Professor am ZLV. Seit 2018 Associate Professor am ZLV.


ani.melkonyan@uni-due.de

Klaus Krumme

Geschäftsführer ZLV

klaus.krumme@uni-due.de

Studium der Umweltwissenschaften, Geografie und Biologie an der Universität Duisburg-Essen sowie der Ruhr-Universität Bochum. Mitbegründer und Leiter der Sustainable Development Group an der Universität Duisburg-Essen. Assistenzprofessor für Nachhaltigkeitswissenschaft im Masterstudiengang Urbane Systeme an der Universität Duisburg-Essen. Seit 2006 Geschäftsführer des ZLV.


klaus.krumme@uni-due.de

VSP

Die Technische Universität Berlin ist mit dem Fachgebiet Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik (VSP) in NEMO aktiv. Das Team betrachtet unter anderem das Zusammenspiel der verschiedenen Verkehrsträger und die daraus resultierenden Umweltfolgen in computergestützten Modellen.

www.vsp.tu-berlin.de

Prof. Dr. Kai Nagel

Fachgebietsleiter

​​​​​nagel@vsp.tu-berlin.de

Studium der Physik und Meteorologie an den Universitäten zu Köln und Paris 6. Nach Forschungsaufenthalten am Los Alamos National Laboratory, am Santa Fe Institute, und am Brookhaven National Laboratory Promotion an der Universität zu Köln über schnelle mikroskopische Verkehrssimulationen. Nach vierjähriger Mitarbeit am TRANSIMS Projekt in Los Alamos von 1999 bis 2004 Assistenzprofessur für Informatik (wissenschaftliches Rechnen) an der ETHZ Zürich. Seit 2004 Fachgebietsleiter/Professor für "Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik" am ILS.


​​​​​nagel@vsp.tu-berlin.de

Dr.-Ing. Amit Agarwal

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

agarwal@vsp.tu-berlin.de

Ihab Kaddoura

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

kaddoura@vsp.tu-berlin.de

Dominik Ziemke

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

ziemke@vsp.tu-berlin.de

Der Expertenbeirat

Ein Expertenbeirat im Projekt Neue EmscherMobilität berät das Projektteam aus Perspektiven der planerischen Praxis, der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft. Der Beirat diskutiert und reflektiert die Projektergebnisse. Dazu gehören:

Die Stiftung Mercator

Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung. Sie strebt mit ihrer Arbeit eine Gesellschaft an, die sich durch Weltoffenheit, Solidarität und Chancengleichheit auszeichnet. Dabei konzentriert sie sich darauf, Europa zu stärken, den Bildungserfolg benachteiligter Kinder und Jugendlicher insbesondere mit Migrationshintergrund zu erhöhen, Qualität und Wirkung kultureller Bildung zu verbessern, Klimaschutz voranzutreiben und Wissenschaft zu fördern. Die Stiftung Mercator steht für die Verbindung von wissenschaftlicher Expertise und praktischer Projekterfahrung. Als eine führende Stiftung in Deutschland ist sie national wie international tätig. Dem Ruhrgebiet, der Heimat der Stifterfamilie und dem Sitz der Stiftung, fühlt sie sich besonders verpflichtet.

Projektkonsortium
Strategische Partner
Gefördert durch